Am Sonntag, den 27.11.16, war für die Kids der Gemeinde wie im Vorjahr die Nikolaus-Keksaktion für die Suppenküche angesagt. Da der Termin diesmal mit dem monatlichen Gemeindeunterricht zusammenfiel, waren nur zwei Kinder im Einsatz, nämlich Tronje und Godje. Die beiden waren mit Feuereifer bei der Sache und es klappte vorzüglich. Wieder waren es 70 Tüten, die gefüllt werden mußten.

Leider hatten wir nicht daran gedacht, „Kinderkekse“ mitzubringen, damit die vorgesehenen Kekse für die Tüten nicht unter Schwund leiden. Aber die beiden kleinen Akteure waren wirklich sehr diszipliniert. Nur wenn ein Keks zerbrach (was extrem selten geschah), wurde er verputzt, und das war ja legitim. Bedauerlicherweise war auch Jesko nicht dabei, der ja im Vorjahr die „Endkontrolle“ übernommen hatte und somit dafür sorgte, daß jede Tüte auch das gleiche Gewicht hat. Den Part hatte nun Astrid übernommen. Jede Tüte wurde noch mit einer hübschen Schleife versehen und ward damit nikolaus-fähig. Unbedingt erwähnenswert ist das Engagement der Kinder. Nach einer kurzen „Einarbeitung“ legten sie ein akkordreifes Tempo vor, so daß die Arbeit zügig voran ging. Das Foto zeigt die total erschöpften Akkordarbeiter unter dem vollbrachten Werk. Aber Spaß hatten alle trotzdem!

(Gisela Geißler)

 

Social Share:

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.