LogoSuppe550

Die Suppenküche ist ein Gemeinschaftsprojekt unserer Gemeinde mit dem Jugendzentrum. Jeden Donnerstag wird aus gesammelten oder durch Spendengelder finanzierten Lebensmitteln ein leckeres Essen gekocht.


Von 13:00 - 15:00 Uhr kann man sich das im Jugendzentrum Wiesenstraße schmecken lassen.
Das Essen ist kostenlos und soll vor allem die Menschen unserer Stadt sättigen, die sich kein warmes Essen leisten können oder keine Möglichkeit (mehr) zum Kochen haben - also Familien mit vielen Kindern, Alleinstehende, Ältere, Einsame, Kranke, ...
Willkommen ist auch jeder, der nach der eigenen Mahlzeit das Spendenschwein füttern möchte.

Neben unseren Abgabeterminen für Lebensmittel in der Gemeinde ist es auch möglich, jeden Donnerstag zwischen 09:30 und 15:00 Lebensmittelspenden im Zentrum abzugeben - wir sind für jede Gabe dankbar!
Ansprechpartnerinnen sind Ursula Scholz (Pressearbeit) und Betsy Stuwe (Organisation). E-Mail Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Am Sonntag, den 27.11.16, war für die Kids der Gemeinde wie im Vorjahr die Nikolaus-Keksaktion für die Suppenküche angesagt. Da der Termin diesmal mit dem monatlichen Gemeindeunterricht zusammenfiel, waren nur zwei Kinder im Einsatz, nämlich Tronje und Godje. Die beiden waren mit Feuereifer bei der Sache und es klappte vorzüglich. Wieder waren es 70 Tüten, die gefüllt werden mußten.

Die Suppenküche hatte 10jährigen Geburtstag

Wie angekündigt beging die Suppenküche am 10. September 2016 auf dem Capitolplatz ihren zehnten Geburtstag. Das Kochteam hatte sich frühmorgens im Jugendzentrum eingefunden, um dreißig Liter Kartoffelsuppe vorzubereiten. Die war dann auch lecker und so gut gelungen, daß Alt-Bürgermeister Nielsky, den wir für den Ausschank gewonnen hatten, überhaupt keine Probleme hatte, die Suppe an den Mann oder die Frau zu bringen.

Suppenküche160609aDie Stadt Schleswig sucht jährlich engagierte Menschen und Einrichtungen, die für ihr soziales Engagement öffentlich geehrt werden sollen. Die Vorschläge kommen aus der Bevölkerung. In diesem Jahr wurde auch die Suppenküche vorgeschlagen und von einem besonderen Gremium ausgewählt.

suppe 250 1Die Suppenküche feierte Geburtstag – den 10jährigen – hie und da meinte ja jemand, wir seien erst 9 Jahre alt – aber weit gefehlt. Die Idee, eine Suppenküche zu gründen, entstand im Jahr 2006. Es bedurfte langer Planungen und Vorbereitungen, bis wir sie 2007 eröffnen konnten.

KiGoKekseAm Sonntag, den 29. November 2015, war der Kindergottesdienst ganz der Suppenküche gewidmet. Die Gäste der Suppenküche erhalten jedes Jahr zum Nikolaus eine kleine Tüte Kekse. Es waren also 70 Tüten mit Keksen zu füllen. Bevor es ans Werk ging, sollte ich den Kindern etwas über die Suppenküche erzählen. Aber da hatte ich die Rechnung ohne den Wirt gemacht, wie man so schön sagt. Die Kinder waren bestens informiert, außer bei der Frage, wie lange es die Suppenküche schon gibt.

SchornsteinfegerGleich nach Gründung der Suppenküche im Jahr 2007 haben die Schornsteinfeger beschlossen, für die Suppenküche Geld zu sammeln. Am 31. Dezember 2007 trafen sich erstmals zehn der schwarzen Sammler. Anfang jeden Jahres erfolgt eine Spendenübergabe im Rahmen einer Pressekonferenz, zu der wir 2015 auch den Bürgermeister eingeladen hatten.

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



GGE Konferenztag 2017

In Christus ist mein ganzer Halt Poller Tagungs-Konferenz der GGE Norddeutschland im Bund Evang. Freikirchlicher Gemeinden  Datum:  11. ...

19.07.2017


Geflüchtete in Deutschland

Gabriele Löding, Referentin für gemeindenahe Diakonie im Dienstbereich Mission, empfiehlt ein Buch, das Gemeinden bei der Arbeit mit Geflüchteten unterstützen kann. .

09.08.2017

Über 500 haben die Oncken-Kiosk-App

DIE GEMEINDE kann man nun auch mit einer App auf mobilen Geräten lesen. Die Zeitschrift des Oncken Verlags informiert über interessante Themen und aktuelle Entwicklungen im BEFG..

08.08.2017

Zum Seitenanfang