LogoSuppe550

Die Suppenküche ist ein Gemeinschaftsprojekt unserer Gemeinde mit dem Jugendzentrum. Jeden Donnerstag wird aus gesammelten oder durch Spendengelder finanzierten Lebensmitteln ein leckeres Essen gekocht.


Von 13:00 - 15:00 Uhr kann man sich das im Jugendzentrum Wiesenstraße schmecken lassen.
Das Essen ist kostenlos und soll vor allem die Menschen unserer Stadt sättigen, die sich kein warmes Essen leisten können oder keine Möglichkeit (mehr) zum Kochen haben - also Familien mit vielen Kindern, Alleinstehende, Ältere, Einsame, Kranke, ...
Willkommen ist auch jeder, der nach der eigenen Mahlzeit das Spendenschwein füttern möchte.

Neben unseren Abgabeterminen für Lebensmittel in der Gemeinde ist es auch möglich, jeden Donnerstag zwischen 09:30 und 15:00 Lebensmittelspenden im Zentrum abzugeben - wir sind für jede Gabe dankbar!
Ansprechpartnerinnen sind Ursula Scholz (Pressearbeit) und Betsy Stuwe (Organisation). E-Mail Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Eine erfreuliche Überraschung für das Team der Suppenküche: Viele von uns kannten Frau Evelyn Reuter, die mit ihrem Mann ein Musikgeschäft am Kornmarkt betrieben hat. Frau Reuter ist vor geraumer Zeit verstorben. Einige soziale Einrichtungen in Schleswig wurden aus ihrem Nachlaß bedacht, u.a. auch die Suppenküche. Der Nachlaßverwalter hat uns eine kleine Summe überwiesen. Sie erlaubt uns zwar keine großen Sprünge, aber sie erlaubt Gedanken um neue bzw. zusätzliche Tische und weitere außerordentliche Anschaffungen. Außerdem erlaubt sie, ein wenig sorgloser in die Zukunft zu sehen, was die Köche/Köchinnen sicher etwas entspannt, weil sie nicht jeden Cent dreimal umdrehen müssen. Somit wird Frau Reuter die Suppenküche in verschiedener Form künftig begleiten - ein schöner Gedanke.

Das war denn auch gleich bei unserem nächsten großen Einkauf der Fall.Wir waren schon mal tätig und haben den Inhalt der Geschenktüten für unsere Gäste eingekauft. Praktische Dinge in Form von Hygieneartikeln wie Shampoo, Duschgel, Zahnpasta, Handtuch, ein Becher mit Weihnachtsleckereien und  500 g Kaffee werden unsere Gäste bei der letzten Ausgabe am 19.12. erfreuen. Außerdem haben wir wunderschöne Kerzen im Kaufmannshof bei der Firma LichtART (ein Unternehmen der Hesterberg & Stadtfeld gGmbH) erworben; das Foto zeigt, wie toll die aussehen. Jetzt kann Weihnachten kommen, wir sind vorbereitet.

Text Gisela Geißler

 

 

 

 

Zur letzten Ausgabe des Jahres 2017 hatte sich der Tangente-Service-Club angeboten, die Besucher der Suppenküche mit einem Weihnachtsgeschenk zu überraschen.

Am Sonntag, den 19. November 2017, waren die Kinder des Kindergottesdienstes wieder für eine besondere Aktion aktiv, nämlich für die Suppenküche. Die Gäste der Suppenküche erhalten jedes Jahr zum Nikolaus eine kleine Tüte Kekse.

Der Erlös einer aufgelösten Bürgerstiftung wurde aufgrund des Beschlusses der Stadt Schleswig an verschiedene soziale Einrichtungen verteilt. Dazu gehörte erfreulicherweise auch die Suppenküche.

DSC 8631Im Februar erhielten wir eine Spende in Höhe von 439 € von Herrn Olaf Meyer. Er sammelt alte Bestecke, die nicht mehr gebraucht werden, um aus ihnen Schmuckstücke herzustellen. Die verkauft er auf Märkten, den Erlös spendet er in Schleswig für wohltätige Zwecke. Die Suppenküche war ihm noch nicht bekannt. Als er von ihr hörte, besuchte er mit seiner Frau die Einrichtung, um sich einen Eindruck zu verschaffen. Er war sehr angetan, was dann zu dieser Spende führte. Um auch ihm etwas Gutes zu tun und um etwas zurückgeben zu können (was ja in der Regel nie der Fall ist) sammelten wir für ihn alte Bestecke. Es kam so einiges zusammen und im Beisein der Presse konnte ihm das „Tafelsilber“ übergeben werden. Er war ziemlich überrascht von der Geste und das Foto zeigt einen strahlenden Herrn Meyer. Wir wollen weiter für ihn sammeln; wer also Restbestände oder Erbstücke liegen hat und sich davon trennen möchte – immer hin zur Suppenküche, dann wird Herr Meyer uns gewogen bleiben.

Gisela Geißler

 

Am Sonntag, den 27.11.16, war für die Kids der Gemeinde wie im Vorjahr die Nikolaus-Keksaktion für die Suppenküche angesagt. Da der Termin diesmal mit dem monatlichen Gemeindeunterricht zusammenfiel, waren nur zwei Kinder im Einsatz, nämlich Tronje und Godje. Die beiden waren mit Feuereifer bei der Sache und es klappte vorzüglich. Wieder waren es 70 Tüten, die gefüllt werden mußten.

Suppenküche160609aDie Stadt Schleswig sucht jährlich engagierte Menschen und Einrichtungen, die für ihr soziales Engagement öffentlich geehrt werden sollen. Die Vorschläge kommen aus der Bevölkerung. In diesem Jahr wurde auch die Suppenküche vorgeschlagen und von einem besonderen Gremium ausgewählt.

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



Baptismus und Sozialismus

Der Studientag des Historischen Beirats beschäftigte sich am 30. November mit dem Verhältnis der Baptisten zum Sozialismus und Kommunismus in den Umbrüchen des 20. ...

10.12.2019

Frischer Wind in den Mühlen

Frischen Wind wünscht sich der Landesverband Baden-Württemberg bei einer Zukunftswerkstatt. .

10.12.2019